Renovierung der Dettinger Peterskirche

Geplantes Vorgehen zur Sanierung der Peterskirche

Einschließlich Gerüst-, Maler- und Restaurationsarbeiten werden sich die Kosten schätzungsweise auf mindestens 450 – 500.000 € belaufen.
Bei einer ersten Schätzung von 500.000€ Bausumme sind an Zuschüssen zu erwarten:
40% der Bausumme aus dem Ausgleichstock OKR = 200.000€
7% Kirchenbezirk                                                       =35.000€
In den Rücklagen befinden sich ca.                           = 90.000€
ergibt eine Finanzierungslücke von                          =175.000€
Die fehlenden Mittel müssen durch Spendeneinnahmen und Kreditaufnahmen beschafft werden.
Kleinere Zuschüsse sind evtl. zu gegebener Zeit vom Denkmalamt und der Kommune zu erwarten.

Die Kirchenpflegerin entwickelt zusammen mit der Verwaltungsstelle den Finanzierungsplan und stellt die Anträge an Ausgleichsstock und Kirchenbezirk.

Die Bauleitung wird durch den Oberkirchenrat an eine regionale Firma vergeben. Der Beginn der Sanierungsarbeiten wird voraussichtlich 2021 sein.


Stand beim Kirchweihmarkt am 21. Oktober 2019

Zugunsten der Kirchenrenovierung erzielten wir einen Erlös von über 1000 €

Jubiläumskonzert am 21. September 2019 zugunsten der Kirchenrenovierung

Einen Bericht dazu finden Sie hier

Artikel in der HZ zu den Bauschäden

Am 16. August erschien ein Artikel in der HZ zu den notwendigen Sanierungsmaßnahmen in der Dettinger Peterskirche.

https://www.hz.de/meinort/gerstetten/sanierung-tiefe-risse-und-faule-balken-in-der-peterskirche-32401513.html

Artikel im Gemeindebrief Sommer 2019