Opfer und Spenden

Von Anfang an war es für die Christen selbstverständlich, in ihren Kirchen Geld zu sammeln und ihr Geld zu teilen. 

Das Geld, über das unsere Kirchengemeinde heute verfügt, stammt zum größten Teil aus den Einnahmen der Kirchensteuer und des Freiwilligen Gemeindebeitrags, der seit 2007 das bis dahin übliche freiwillige Kirchgeld nicht kirchensteuerpflichtiger Gemeindemitglieder ersetzt.

 

Schon immer gab es aber auch einen Teil, der durch Opfer und Spenden zusammenkam. Wir freuen uns, wenn viele Menschen sich angesprochen fühlen und etwas geben. Eine Spendenbescheinigung bekommen Sie automatisch bei Beträgen ab 50 €. Wer darüber hinaus eine Spendenquittung braucht, kann diese im Pfarramt anfordern.

Es ist kein Geheimnis, dass die Kirchensteuermittel in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen sind. Ursache dafür ist vor allem der Rückgang der Erwerbstätigkeit und auch, dass Menschen aus der Kirche austreten. Die Kirchensteuer ist an die Einkommenssteuer gebunden und das schwächt sie derzeit sehr. Wir werden in Zukunft mehr auf Spenden angewiesen sein.

Sie können uns für die Gemeindearbeit allgemein oder für bestimmte Zwecke in der Gemeinde (z.B. Renovierungen, Jugendarbeit....  ) oder außerhalb der Gemeinde (z.B. Diakonie oder Brot für die Welt) Spenden zukommen lassen.

 

Spendenkonto der Kirchengemeinde Dettingen: 

Konto-Nummer 40385000, BLZ 60069527, Volksbank Brenztal eG

IBAN: DE39 600 695 27 00 40 385 000

BIC: GENODES1RNS

 

Spendenkonto der Kirchengemeinde Bissingen-Hausen:

Konto-Nummer 177965002, BLZ 632 901 10, Volksbank Heidenheim

IBAN: DE93 6329 0110 0177 9650 02

BIC: GENODES1HDH